Business Talk – Frühstück mit Karl von Rohr

12. Februar 2020, 08:30 Uhr - 12. Februar 2020, 10:00 Uhr

Frühstück mit Karl von Rohr, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank zum Thema: „Niedrigzinsumfeld: Chancen und Risiken für Anleger und Banken“

Beschädigen die Niedrigzinsen unser Finanzsystem? Oder wird die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank zum Katalysator für die Erneuerung der Bankenbranche? Karl von Rohr kann dem Zinstief auch etwas Positives abgewinnen: „Ich glaube, am Ende hilft es, dass wir uns ernsthaft darüber Gedanken machen, wie wir unser Geschäftsmodell ändern können.“ Das Umfeld zwinge die Banken, sich stärker um neue Ertragsmöglichkeiten zu bemühen, sagt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank.

Karl von Rohr gehört Deutschlands größtem Geldhaus seit 1997 an. Im Verlauf seiner Tätigkeit hatte er verschiedene Leitungsfunktionen in Deutschland und Belgien inne. So war er von 2013 bis 2015 Global Chief Operating Officer im Regional Management der Bank. Seit November 2015 gehört er dem Vorstand der Bank an. Seit April 2018 ist er ihr stellvertretender Vorstandsvorsitzender.

Als Vorstandsmitglied war Karl von Rohr, der an den Universitäten Bonn, Kiel und Lausanne (Schweiz) und an der Cornell University (USA) Rechtswissenschaften studiert hat, u.a. für die Bereiche Recht und Governance verantwortlich. Im Juli 2019 übernahm er im Vorstand die Leitung der Privatkundenbank und der Vermögensverwaltung. Damit verantwortet er bei der Deutschen Bank das Geschäft mit 19 Millionen Privat- und Geschäftskunden, die in der Geld- und Vermögensanlage unmittelbar vom historischen Zinstief betroffen sind.

Freuen Sie sich auf einen interessanten Vortrag und nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre persönlichen Fragen zu stellen!

Wir servieren Ihnen ein Gourmet-Frühstück hoch über dem schönsten Platz Berlins.

Der Preis für das Frühstück beträgt 20 Euro pro Person.

Ihr Team des Berlin Capital Club

Anmeldung

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine bessere Browser-Erfahrung zu bieten, den Seitenverkehr zu analysieren und Inhalte zu personalisieren.

Mehr Informationen Akzeptieren