1. virtueller Business Talk mit Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung, Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Di., 05. Mai 2020 um 08:30 bis 09.30 Uhr

Am 05. Mai 2020 fand unser erster virtueller Business Talk statt. Das Büro von Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung, Flughafen Berlin Brandenburg GmbH hatte die Mitglieder, die sich zum ursprünglich geplanten Frühstück am 28. April 2020 im Club angemeldet hatten, zum Zoom-Meeting eingeladen.

Unser Präsident Wolfgang Branoner begrüßte den Redner und die Teilnehmer mit einem kurzen Überblick über den Werdegang des Gastredners.

Prof. Dr. Lüdke Daltrup erläuterte anhand einer Präsentation die Entwicklung des Luftverkehrs in Berlin, der in Deutschland hinter Frankfurt und München aktuell auf Platz 3 liegt, wobei sich die Passagierzahlen in Berlin über dem Durchschnitt in Deutschland entwickeln. 2019 wurden von Berlin aus 148 Ziele in 55 Ländern angeflogen.

In Vorbereitung der Eröffnung des BER auf einer Fläche von 1.470 ha (ca. 2.000 Fußballfelder) findet aktuell ein Testbetrieb statt.  200 Menschen üben unter Einhaltung der aktuellen Sicherheitsregeln (Abstand, Masken) bis Ende des Sommers die Abläufe wie Check In, Gepäckaufgabe- und Abholung, Transport etc. Terminal 1 ist bereits fertig gestellt und Terminal 2, welches sich noch im Bau befindet, soll im besten Fall auch im Oktober eröffnen. Der ursprünglich geplante Komparsentest mit freiwilligen Bürgern wird voraussichtlich in kleinerer Form mit eigenen Mitarbeitern umgesetzt. Der BER ist zukünftig stündlich mit 6 S-Bahnen und 4-5 Regionalbahnen erreichbar. Auf Grund der aktuellen Situation rechnet man mit einer 20%igen Auslastung zum Zeitpunkt der Eröffnung.

Prof. Dr. Lüdke Daltrup gewährte uns ebenfalls einen Blick in die Zukunftspläne des BER, mit der Eröffnung von Terminal 3 im Jahr 2026, was eine Passagierzahl von 48 Mio (aktuell 36 Mio) ermöglicht, des signifikanten Ausbaus der Langstreckenflüge und der Etablierung des Bürokomplexes„Airport City“ auf 420.000 qm. Wenn im Moment 21.000 Mitarbeiter am Flughafen beschäftigt sind, so sollen es im Jahr 2035 bereits 55.000 sein.

In der anschließenden Frage- und Antwortrunde erläuterte Prof. Dr. Lütke Daltrup u.a. die Gründe für die Beantragung der Schließung Tegels, die geplante Entwicklung des Umfeldes des BER sowie Anpassungen an die neuen Bedürfnisse (mehr Self-Service, Face-ID etc.).

Wir danken Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup und seinem Team der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH für die Einladung und das Gespräch.

1. virtueller BT mit Prof. Dr. Lütke Daldrup - Moderator Wolfgang Branoner

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine bessere Browser-Erfahrung zu bieten, den Seitenverkehr zu analysieren und Inhalte zu personalisieren.

Mehr Informationen Akzeptieren